26.11.2009 in Projekte von Juso-Hochschulgruppe Heidelberg

Vorübergehender Finanzausschuss gegründet / Mittel für UNiMUT bewilligt

 

Unter der Mitwirkung der Juso-Hochschulgruppe wurde am letzten Montag der vorübergehende Finanzausschuss (VFA) gegründet. Er ist ein unabhängiges Gremium, das nach den Mehrheitsverhältnissen des „AStAs“ besetzt ist und in den kommenden zwei Semestern über die Verwendung der „AStA“-Mittel entscheiden wird.

Die Juso-Hochschulgruppe beteiligt sich parallel dazu an der Ausarbeitung einer Reorganisation der Studierendenvertretung in Heidelberg, so dass hoffentlich im Wintersemester 2010/11 ein neues U-Modell eingeführt werden kann. Alle interessierten Studierenden sind herzlich eingeladen, sich an der Ausarbeitung zu beteiligen. Weitere Infos werden folgen.

Alle finanziellen Anträge, die bisher bei der FSK eingereicht wurden, müssen nun entweder per E-Mail an antrag@vfa-heidelberg.de oder über das Postfach des VFA im Zentralen Fachschaftenbüro (ZFB) eingereicht werden. Jeden zweiten Montag um 19:00 tagt der VFA öffentlich im ZFB.