JUZ-Verlegung trifft auf Zustimmung

Veröffentlicht am 04.03.2012 in Ortsverein

Mit großem Interesse stellten die örtlichen Jusos fest, dass die Diskussion um die Verlegung des Jugendzentrums erneut aufflammt. So brachten die Grünen mit ihrer aktuellen Forderung nach einer Verlegung und einer zweiten Sozialarbeiterstelle ein Thema zur Sprache, welchem sich die Jusos seit ihrer Gründung vor nunmehr fast 10 Jahren verschrieben haben. Besonders in 2010 und 2011 lag unser Hauptaugenmerk auf der problematischen Jugendarbeit im Ort - so machten wir neben Beiträgen an dieser Stelle und Artikeln auf unserer Website auch mit einem mehrseitigen Beitrag im letzten „Roten Faden“ zur Landtagswahl auf die JUZ-Verlegung und die zweite Sozialarbeiterstelle aufmerksam. Dem voran ging ein umfassender Antrag über die Neuausrichtung des Jugendzentrums, welcher durch uns bei der örtlichen SPD bzw. deren Gemeinderatsfraktion eingebracht wurde.

Die Unterstützung unserer Forderungen durch die Grünen kürzlich zeigt, dass bei diesem Thema auch ein überparteilicher Konsens realistisch ist. Die Jugendarbeit war und ist eine Achillesferse Edingen-Neckarhausens - nach vielen Dekaden der Untätigkeit auf diesem Feld seitens der Gemeinde trotz unserer Bemühungen regen sich nun endlich weitere politische Akteure im Ort. Also heißt es jetzt am Ball zu bleiben und sich bei diesem Thema nicht erneut übergehen zu lassen. Die Jusos Edingen-Neckarhausen freuen sich über die Teilnahme der Grünen an der Diskussion und werden weiterhin, vor und hinter den Kulissen, für eine Jugendarbeit im Ort kämpfen, die dieser Bezeichnung würdig ist. Wer begleitet uns noch auf diesem Weg?

 

Homepage Jusos Edingen-Neckarhausen