Jahreshauptversammlung 2016 der Jusos Heidelberg: Erfolgreicher Rückblick und motivierte Vorausschau

Veröffentlicht am 02.07.2016 in Pressemitteilungen

Im Juni 2016 fand die Jahreshauptversammlung der Jusos Heidelberg statt. Viele Jungsozialistinnen und Jungsozialisten waren deshalb in die SPD-Geschäftsstelle gekommen, um auf das vergangene Arbeitsjahr zurückzublicken und das neue zu planen. Auch Marlen Pankonin, Kreisvorsitzende der SPD Heidelberg, kam zu den Gesprächen rund um das vergangene und kommende Arbeitsjahr. Als weiteren Gast begrüßten die Jusos Paul Sander, Juso-Vorsitzender des benachbarten Kreisverbandes Rhein-Neckar, der die Sitzungsleitung übernahm.

Zunächst blickten die Heidelberger Jusos auf die im vergangenen Arbeitsjahr geleistete politische Arbeit zurück: von Sportereignissen über Wahlkampf bis hin zu Beteiligungen an zahlreichen Demonstrationen und Bündnissen, sowie der Organisation von thematischen Seminaren, war die Bandbreite der durchgeführten Aktionen sehr vielfältig. Besonders groß war das Engagement zur Bekämpfung von Rassismus und im Kampf gegen das Erstarken der AfD, was sich dem Bericht des neu gegründeten Arbeitskreises Anti-Rassismus entnehmen ließ. Insgesamt lag der inhaltliche Fokus des vergangenen Jahres auf der Geflüchteten- und Asylpolitik, also auf Fragen rund um Migration, Asyl und Rassismusprävention. Mit der Arbeit, die in diesem Bereich geleistet wurde, zeigten sich die Jusos sehr zufrieden und motiviert für die Weiterführung der Projekte in den bevorstehenden zwölf Monaten.

Im Anschluss wurde der Sprecher*innenkreis, das Vorstandsorgan der Jusos Heidelberg, neu gewählt. Als "alte Hasen" bleiben Milena Brodt (29/ Gewerkschaftssekretärin) und Michael Herth (26/ Student) den Jusos Heidelberg als Sprecher*innen erhalten. Christian Hensel (22/ Student), Chiara Breiner (19/ Studentin) und Matthias Heiken (25/ Student) wurden neu in den Sprecher*innenkreis gewählt und komplettieren das Team.

Tabea Gerbig, Tilman Busch und Tim Baltruschat, die im letzten Arbeitsjahr als Sprecher*innen die Arbeit der Jusos mit organisiert hatten, traten nicht erneut zur Wahl an und wurden damit aus dem Sprecher*innen-Kreis verabschiedet.

Neben den Wahlen zum Sprecher*innenkreis stellten sich die Jusos auch bezüglich ihrer landesweiten Vertretung neu auf: Yannick Scharf (18/ Schüler) vertritt nun die Jusos Heidelberg im Juso-Landesausschuss Baden-Württemberg. Unterstützt wird er dabei von Tabea Gerbig und Daniel Al-Kayal.

Die weiteren inhaltlichen Schwerpunkte werden die neu gewählten Sprecher*innen gemeinsam mit den aktiven Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in Heidelberg auf den nächsten Treffen erarbeiten. Sicher war aber schon auf der Jahreshauptversammlung, dass die Jusos auch im kommenden Arbeitsjahr nicht nur ihre Inhalte und Themen innerhalb des Jugendverbandes stark machen, sondern auch die SPD tatkräftig und konstruktiv-kritisch begleiten werden.

 

 

Homepage Jusos Heidelberg